Chronik

1933–2017

2017
  • Kooperation zwischen der Katholischen Grundschule Blücherstraße und Rot Weiß Troisdorf
2016
  • "Grüne Band für vorbildliche Talentförderung" (Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Commerzbank für vorbildliche, nachhaltige und konsequente Nachwuchsarbeit)
  • Fusionsgepräche RW und SW Troisdorf von SW beendet
  • 11 von 19 Mannschaften steigen auf
2014
  • Filmaufnahmen zur ZDF-Serie Heldt
  • Teilerneuerung der Plätze 1 und 2
2013
  • Feier des 80-jährigen Bestehens von Rot-Weiß Troisdorf e.V.
  • Teilerneuerung der Plätze 6,7 und 8
  • Errichtung eines Wintergartens unter der Markise
2012
  • Investition der Multifunktionsanlage für die Jugend mit Grillplatz

2010

  • Energetischer Umbau des Clubhauses - Erneuerung Fenster, Dach, Heizung, Toiletten
Bericht Stadtwerke Troisdorf 02-2011
2011_Februar.pdf
PDF-Dokument [216.5 KB]
2008
  • Feier des 75-jährigen Bestehens von Rot-Weiß Troisdorf e.V.
  • Erweiterung und Überdachung der Terrasse durch 2 Pagoden

2007

  • Einsatz eines Sportmanagers zur Entlastung des Vorstands
  • Satzungsänderung: Reduzierung des Vorstands von zehn auf sechs Ressorts

2005

  • Gastronomie wird in Eigenregie professionell organisiert; dazu wird ein „wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb“ mit Gewerbe angemeldet und eine Konzession erteilt

2003

  • RW Troisdorf erhält seinen Internet-Auftritt

2001

  • Erneuerung der Plätze 1 und 2, Ausstattung aller Plätze mit automatischer Beregnungsanlage

2000

  • Beginn der Zusammenarbeit mit Grundschulen

1998/99

  • Vergrößerung der Terrasse und Renovierung des Clubhauses (u.a. Barbereich, Profiküche und Bestuhlung)

1998

  • „Neues von Rot-Weiß“ auf DIN A4-Format und Vierfarb-Druck

1995

  • Einführung der EDV-gestützten Mitgliederverwaltung
  • Umbau des Allwetterplatzes 7 in einen Aschenplatz, heute Platz 5

1989

  • Einweihung von Platz 8

1985

  • „Neues von Rot-Weiß“ als DIN A5-Heft

1983

  • Erweiterung der Terrasse, Abriss der Boccia-Bahn

1982

  • Einweihung des Allwetterplatzes 7

1979

  • Einweihung der doppelseitig bespielbaren Ballwand
  • Umstellung des Beitragswesens auf EDV

1975

  • Umbau und Erweiterung des Clubhauses: Bar, Küche und Sanitärbereich; Einbau eines Kühlraums im Keller für die Gastronomie

1972

  • Feierliche Einweihung der Plätze 5 und 6
  • Einrichtung eines Kinderspielplatzes

1971

  • Satzungsänderung: Der Vorstand wird um das Ressort „Präsident“ von neun auf zehn Personen erweitert
  • Erste Ausgabe „Neues von Rot-Weiß“ als DIN A4-Blatt

1969 – 1971

  • Pacht von zusätzlich 12.000 m2 Gelände zur Erweiterung der Anlage, um die Aufnahmesperre aufzuheben

1968

  • Satzungsänderung: Der Vorstand wird von acht auf neun Personen erweitert

1967

  • Bau einer Boccia-Bahn

1959

  • Nach erneuter Prüfung durch das Gesundheitsamt erfolgt die Umbenennung des Wintergartens in „Clubhaus“, verbunden mit der Erteilung der Schankkonzession
  • Einrichtung eines Seniorenzimmers. Jeglicher Aufenthalt ist Jugendlichen bis zum 21. Lebensjahr untersagt

1958

  • Einweihung des neuen Wintergartens

1954

  • Beginn der Planungen für den Bau eines Clubhauses. Baugenehmigung für einen Wintergarten mit Toilettenanlagen, allerdings ohne Schankkonzession
  • Satzungsänderung: Die Wahlperiode des Vorstands wird von ein auf drei Jahre verlängert

1950

  • Bau der Plätze 3 und 4 sowie eines Umkleideblockhauses mit kalter Dusche und Toilette
  • Satzungsänderung: Der Vorstand wird von drei auf acht Personen erweitert

1948

  • Namensänderung in TC Rot-Weiß
  • Im Sommer wird erstmals nach dem Krieg wieder Tennis gespielt

1947

  • Umzug in die Birkenallee (Am Waldpark). Hier entstanden die Plätze 1 und 2

01.05.1933

  • Gründung TC Schwarz-Weiß Troisdorf als direkter Rechtsvorgänger des TC Rot-Weiß Troisdorf e.V.. Gründungsmitglieder Peter Pleuger und Willi Müller
  • Erster Spielbetrieb auf einem Platz an der Altenrather Straße