Rot-Weiß Troisdorf-Cup

22. Rot-Weiß Troisdorf-Dunlop-Cup

26. bis 30. April 2016

Damen- und Herren-Einzel-Ranglistenturnier

Ergebnisse

Uwe Maaß, Ruxandra Schech, Chiara Tomasetti, Philip Davydenko, Michal Schmid, Gisela Blume

Philip Davydenko und Ruxandra Schech heißen die Sieger der 22. Auflage des Tennis-Ranglistenturnier um den Dunlop-Cup bei RW Troisdorf. „Beide Endspiele waren sehr spannend und gingen über drei Sätze. Überhaupt wurde in den vier Tagen hier sehr gutes Tennis gezeigt und wir mussten trotz des wechselhaften Wetters nicht einmal in die Halle gehen“, zog Turnierorganisator Uwe Maaß ein positives Fazit. Nur mit der Beteiligung war er nicht zufrieden. Lediglich je zwölf Damen und Herren starteten in den 16er-Runden und so standen nach vier Runden die Sieger fest.

Im Herren-Endspiel setzte sich der 23-jährige Davydenko (DTB: 100, Marienburger SC), Neffe des ehemaligen Weltklassespielers Nikolai Davydenko, gegen Michal Schmid (DTB: 47, BW Dresden-Blasewitz) mit 6:4, 3:6, 10:2 durch und durfte sich über 800 Euro Preisgeld freuen. Im ersten Satz hatte der Russe knapp die Nase vorn. Satz Nummer zwei ging dann aber an den 28-Jährigen aus Dresden. Beide Spieler, die an den Positionen zwei und drei gesetzt waren, schenkten sich nichts und beeindruckten mit schnörkellosem Spiel ohne großen Spin sowie tollen Winner-Schlägen. Im Champions-Tie-Break aber erlaubte sich der Favorit Schmid zu viele einfache Fehler, so dass Davydenko schnell davonzog und einen 7:2-Vorsprung nicht mehr aus der Hand gab. Für den Unterlegenen gab es aber immerhin noch 400 Euro. „Ich war leider in der Vergangenheit viel verletzt und werde mich jetzt einer Knieoperation unterziehen“, spricht Davydenko nun zunächst von einer längeren Pause. Immerhin stand er auf der Weltrangliste schon an Position 380 und schaffte den Sprung in das ATP-Turnier in Stuttgart.

Noch länger dauerte mit zweieinhalb Stunden das Damenfinale, bei dem Ruxandra Schech (DTB: 157, SC SaFo Frankfurt) sich gegen Chiara Tomasetti (DTB: 152, GG Bensberg) mit 7:6, 3:6, 10:5 durchsetzen konnte. Die 15-Jährige Siegerin, die 400 Euro kassierte, ist in der Altersklasse U16 derzeit in Deutschland auf Position fünf und war letztendlich trotz Rückenproblemen die sicherere Spielerin. Die 18-jährige Tomasetti wurde noch mit 200 Euro Preisgeld belohnt. Gleich nach dem Finale ging es für Schech nach Spanien in die Akademie von Tennis-Profi David Ferrer, wo sie weiter an ihrer Karriere arbeitet.

Die Spieler aus der Region hatten kaum was zu bestellen. Immerhin schaffte Mike Doering, Franziska Nobis und Lisa Kirr (alle RW Troisdorf) den Sprung in die zweite Runde, wo sie dann aber das Aus ereilte. Nobis unterlag der an zwei gesetzten Jule Salzburg (DTB: 113, BW Aachen) mit 2:6, 1:6 , Lisa Kirr der späteren Siegerin mit 6:1, 6:0 und Doering (DTB: 293) musste sich Christian Hansen (DTB: 152, Marienburger SC) mit 6:3, 3:6, 7:10 geschlagen geben. Martin Ossadnik, Kilian Janzon (beide RW Hangelar) sowie Lisa-Marie Hellweg, Lina Donauer (beide RW Troisdorf) schieden in Runde eins aus.

Quentin Bröhl

21. Rot-Weiß Troisdorf-Dunlop-Cup

21. bis 25. April 2015

Damen- und Herren-Einzel-Turnier

Ergebnisse hier

Sieger: Oscar Otte
Finalistin: Michelé Erkens

20. Rot-Weiß Troisdorf-Dunlop-Cup
22. bis 26. April 2014
Damen- und Herren-Einzel-Turnier
(Spielerinnen und Spieler der deutschen Rangliste)

20. Rot-Weiß Troisdorf-Dunlop-Cup

Pavol Cervenak (SK) und Konstantin Gerlakh (RUS), Uwe Maaß (Turnierleitung), Anton Kotz (Oberschiedrichter), Nina-Isabella Scholten und Jil Nora Engelmann

 


Cervenak - Gerlakh        6:1 6:2

Scholten - Engelmann   6:2 4:1 Aufgabe

Ergebnisse

  2015    
H Oscar Otte (Kölner THC Stadion RW) Laurentiu-Antoniu Erlic (TP Versmold)  6:3 7:6
D Madeline Bosnjak (BASF Ludwigshafen) Michelé Erkens (TC Bredeney e.V. Essen)  7:5 6:2
  2014    
H Pavol Cervenak (Kölner THC Stadion RW) Konstantin Gerlakh (Dortmund TK RW 98)  6:1 6:2
D Nina-Isabella Scholten (RTHC Bayer Lev.) Jil Nora Engelmann (TC BASF Ludwigsh.)  6:2 4:1 A.
  2012 und 2013 nicht ausgetragen    
  2011    
H Mario Lesic (TC SG Repelen) Christian Plattes (RTHC Bayer Lev.) 6:4 6:1
D Julia Kimmelmann (RTHC Bayer Lev.) Steffi Bachofer (TC Weissenhof St.)              2:6 6:1 6:2
   2010    
H Frank Wintermantel (TC Weinheim) Phillip Davydenko (RTHC Bayer Lev.) 6:4 4:6 7:6
D Polina Vinogradova (RTHC Bayer Lev.) Sabine Krause (TC Moers 08) 6:4 6:2
  2009    
H Sascha Köhler (TC Radolfzell) Andreas Mies (Marienburger SC) 6:3 7:6
D nicht ausgetragen    
  2008    
H  Gero Kretschmer (Solinger TC) Martin Emmrich (Solinger TC) 6:3 6:4
D Sarah Gronert (RC Hamm) Melanie Oosterhof (Rochusclub Düsseldorf)  6:3 6:2
  2007 nicht ausgetragen    
  2006     
H Raphael Özelli (BW Neuß) Daniel Düren (TC Rheinstadion)  4:6 6:3 6:0
D nicht ausgetragen     
  2005    
H Sascha Köhler (RTHC Bayer Lev.) Marius Meiszies (BW Neuss) 5:7 6:3 6:2
D Vivien Weber (BW Berlin)  Tanja Hirschauer (SW Bous) 6:3 5:7 6:1
  2004    
H Andreas Kauntz (TV Fürth) Rene Nicklisch (BW Halle) 3:6 4:1 A.
D Imke Küsgen ( TC Bocholt) Claudia Kardys (BW Halle) 6:2 6:2