Herren 40

2. Kreis

101  Ingo Blum (W) LK07

102

Rheinwald, Stephan (W)

LK08

103  Hübert, Axel (W) LK09
104  Blum, Oliver (W) LK12
105  Münstermann, Marc (W) LK13

106

de Cloedt, Volker

LK14

107

 Dreser, Claus

LK15

108  Neiss, Dirk LK21
109  Rader, André LK22
110  Wertenbruch, Rainer LK17
111  Kropp, Frank LK23
112  Schäfers, Dietmar LK22
113  Prosch, Rüdiger LK23
114  Husch, Ralf LK23
115  Mailänder, Peter LK23
v.l.: Volker de Cloedt, Frank Kropp, André Rader, Claus Dreser, Dietmar Schäfers und Ingo Blum.

Aufstieg perfekt - das Ziel heißt nun Bezirksliga

 

Troisdorf (Ra) Nach vier ungefährdeten Siegen feierten die Tennis-Herren 40 von RW Troisdorf mit Freunden, Gönnern und Unterstützern eine rauschende Aufstiegsparty. Das Ziel heißt nun Bezirksliga.
Bereits eine Woche vor dem Nachholspiel gegen die Zweitvertretung von BW Hennef machten die Rot-Weißen Tennis-Herren den Aufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt. Schon vor dem Heimspiel gegen Grün-Weiß Buschdorf 2 standen die Zeichen günstig, gab die Gastmannschaft doch vor dem Spiel sportlich fair die Mitteilung durch, dass lediglich fünf Einzelspieler antreten werden. Mit einem beruhigenden 2:0 im Rücken konnte die Partie somit gegen den Tabellenzweiten bei hochsommerlichen Temperaturen auf der Anlage an der Carl-Diem-Straße beginnen. Nach den ersten Ballwechseln zeichnete sich erneut ein ungefährdeter Sieg ab. Und so kam es auch. Spitzenspieler Ingo Blum verpasste seinem Gegner die berüchtigte „Brille" und verbuchte ein 6:0, 6:0. Auch Volker de Cloedt, Capitano Claus Dreser und Dietmar Schäfers kamen zu keiner Zeit in Bedrängnis und gaben insgesamt lediglich sieben Spiele an den Gegner ab. André Rader hingegen musste nach zweistündiger Spielzeit mit 2:6 und 6:7 die Waffen strecken. Somit standen noch zwei Doppelspiele auf dem Zettel. de Cloedt/Rader zeigten sich im Doppel besonders spielfreudig und brachten ein 6:2 und 6:0 nach Hause. Das zweite Doppel Blum/Kropp musste in einem kuriosen Match eine 6:0, 6:7 und 9:11 Niederlage hinnehmen. Unter dem Strich lautete das Endergebnis 6:2 für RW Troisdorf. Aus der Ferne drückten die Mannschaftskollegen Rainer Wertenbruch, Peter Mailänder und Rüdiger Prosch, die im Urlaub oder beruflich im Ausland unterwegs waren, kräftig die Daumen. Dirk Neiss feuerte das Team entspannt vom Spielfeld an. Ein besonderer Dank geht an die Wahlspieler Ingo Blum, Axel Hübert und Oliver Blum, die eigentlich höherklassig zu Hause sind und die Mannschaft unterstützten.
Es muss nicht immer Kaviar sein
Auf der Dach-Terrasse des Clubheims stieg die ausgelassene Aufstiegsparty und Chef-Koch Sascha Ilic hatte so einiges aufgefahren. Frei nach Johannes Mario Simmel muss es nicht immer Kaviar sein, Shrimps und Champagner, der von Nicole gespendet wurde, tun es auch. Zahlreiche Gäste, unter anderem auch vom benachbarten Club SW Troisdorf, kamen der Einladung nach und feierten den Aufstieg. Obwohl kommendes Wochenende das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten Hennef aussteht, kann mit den Planungen für die nächste Spielzeit begonnen werden, denn auch rechnerisch ist der Aufstieg in trockenen Tüchern. Ein weiterer Aufstieg in die 2. Bezirksliga ist kein unrealistisches Ziel, spielten die meisten Akteure doch in der Regel Bezirksliga oder höher. Capitano Claus Dreser, der mit Leidenschaft und Augenmaß die Geschicke des Teams leitet, wird die Truppe auch in der kommenden Saison anführen.

Quelle: Rundblick Troisdorf 15. Juli 2017